zurück

Samstag 23.03. 06.30 Uhr

CANCELED: Es war einmal Amerika: 300 Jahre US-amerikanische Kunst

Museumsbesuch und -führung


Eintritt: Ausflugskosten betragen 70,00 Euro, Mitglieder von d.a.i., DAZ und TKG zahlen 60,00 Euro
Dauer: 06.30 – 23.00  Uhr
Anmeldung: über d.a.i. Tübingen, bitte beachten Sie die unten stehenden Informationen


DIE VERANSTALTUNG MUSSTE LEIDER ABGESAGT WERDEN.

Das Wallraf-Richartz-Museum Köln widmet sich mit der Ausstellung „Es war einmal in Amerika“ Werken von US-amerikanischen Künstler*innen aus der Kolonialzeit bis hin zur Neuzeit. Vertreten sind u. a. Washington-Porträtist Gilbert Stuart, Edward Hopper und Georgia O’Keefe. Mehr als 120 Leihgaben aus den renommiertesten Sammlungen und Museen der USA und Europas holte das Museum für die Ausstellung nach Köln. „Es war einmal in Amerika“ bietet die einmalige Chance, der US-amerikanischen Kunst mit einem aktuellen Blick zu begegnen. Im Anschluss an die Ausstellungsführung gibt es die Gelegenheit entweder weitere Ausstellungen in Köln oder die Kölner Innenstadt zu besuchen.

Die Abfahrt ab Tübingen Omnibusbahnhof ist um 6.00 Uhr und der mögliche Zustieg am Stuttgarter Flughafen ist gegen 6.30 Uhr. Die Rückkehr nach Stuttgart erfolgt um ca. 23.00 Uhr.

Anmeldung inkl. Angabe des Zustiegsorts bis spätestens 1. März im d.a.i. Tübingen-Sekretariat oder online


In Kooperation mit: d.a.i. Tübingen, Tübinger Kunstgeschichtlichen Gesellschaft e.V.