zurück

Donnerstag 06.02. Uhr

INDIANER INUIT: DAS NORDAMERIKA FILMFESTIVAL

Informationsveranstaltung

Mehrtägige Veranstaltung: 06.02. – 09.02.2020

Ort: TREFFPUNKT Rotebühlplatz, Rotebühlplatz 28, 70173 Stuttgart
Eintritt: frei


Bereits zum achten Mal feiern wir exklusiv in Stuttgart ein in Europa einzigartiges Filmfestival, das mit einem attraktiven Filmprogramm, einer Vielzahl an indigenen Gästen und reichhaltigen Bildungs- sowie Kulturangeboten beeindruckt. Indigene Filmschaffende geben mit ihren selbst verfassten und unabhängig produzierten Filmen authentische Einblicke in das alltägliche Leben und die Vergangenheit der indigenen Bevölkerung Nordamerikas.

2020 steht das Festival unter dem Motto „DREAMS HAVE NO BORDERS“ und betont so die große Bedeutung von Träumen und Visionen für die indigene Bevölkerung Nordamerikas – sie gelten als Zugang zu unbekannten Welten, spenden Orientierung, Inspiration und Mut. Eine große Anzahl aktueller Filme zeigt, wie indigene Menschen heute ihre Lebenswirklichkeiten gestalten. Die ausgewählten Filme zeichnen sich durch herausragende Qualität aus, machen auf außergewöhnliche Geschichten aufmerksam und waren im Regelfall noch nie in Europa zu sehen.

Das Festival wird feierlich am 6. Februar um 18.00 Uhr im TREFFPUNKT Rotebühlplatz eröffnet.

Weitere Informationen unter www.nordamerika-filmfestival.com.


For the eighth time, we celebrate exclusively in Stuttgart a film festival unique in Europe, which impresses with an attractive film program, many indigenous guests and copious educational and cultural events. With their self-penned and independently produced films, indigenous filmmakers give authentic insights into everyday life and the past of indigenous people of North America.
In 2020, the festivals motto „DREAMS HAVE NO BORDERS“ emphasizes the great importance of dreams and visions for the indigenous people of North America – they are considered as entrances to unknown worlds, providing orientation, inspiration and courage. A large number of recent films show how indigenous people are shaping their realities today. The selected films are of outstanding quality, draw attention to extraordinary stories and have usually never been seen in Europe before.

The festival will  be officially opened on February 6, 6 p.m. at TREFFPUNKT Rotebühlplatz.

More information via www.nordamerika-filmfestival.com.