Conversation Days

Mündliche Sprachfertigkeit spielt eine wichtige Rolle im Englischunterricht, besonders im Hinblick auf die Kommunikationsprüfung oder andere mündliche Abschlussprüfungen. Im Rahmen unserer Conversation Days besuchen wir mit US-amerikanischen MuttersprachlerInnen Ihre Schule vor Ort. In Einzelgesprächen erfahren die Schülerinnen und Schülern, was es heißt, die eigenen Englischkenntnisse in spontanen Kommunikationssituationen einzusetzen. Die persönliche Begegnung mit jungen AmerikanerInnen eröffnet zudem die Möglichkeit, mehr über Land, Leute und einen amerikanischen Blickwinkel zu erfahren. Ziel ist es, dass die Jugendlichen mehr Selbstsicherheit beim Sprechen erhalten und von der interkulturellen Erfahrung profitieren. Die Veranstaltung richtet sich an Abschlussjahrgänge; an Realschulen empfehlen wir das Ende der 9. Klasse.

Gerne beraten wir Sie und besprechen mit Ihnen, wie wir auch an Ihrer Schule einen Conversation Day veranstalten können. Interessierte Schulen können sich bis zu unserem Stichtag für einen Conversation Day bewerben.

Der Bewerbungsschluss für das Schuljahr 2018/19 ist der 30. November 2018. Die Conversation Days sind für Schulen kostenfrei, daher ist die Anzahl der Termine begrenzt. Wenn Sie sich mit Ihrem Jahrgang für einen Conversation Day bewerben möchten, wenden Sie sich bitte bis spätestens zum Stichtag per E-Mail an Sonja Benz. Bitte geben Sie Namen, Schulart und Ort Ihrer Schule an, wie groß Ihr Jahrgang ist und welcher Wunschzeitraum ab Januar für Sie ideal wäre.
Falls dies der erste Conversation Day an Ihrer Schule ist, empfehlen wir vorab ein telefonisches Beratungsgespräch, um genauer über das Konzept und den Ablauf zu sprechen und offene Fragen zu klären.

Ihre Ansprechpartnerin für Conversation Days: Sonja Benz