Hope-Stipendium

Damit der Traum vom High School Jahr in den USA Wirklichkeit werden kann, gibt es für Jugendliche aus dem Regierungsbezirk Stuttgart das Hope-Stipendium. Das DAZ lobt gemeinsam mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. jedes Schuljahr mehrere Teilstipendien aus, die 30-80% der Programmkosten abdecken.

Bewerben können sich Jugendliche, die eine Realschule oder ein Gymnasium besuchen und bei Abreise zwischen 15 und 18 Jahre alt sind. Der Wohnsitz bzw. die Schule müssen im Regierungsbezirk Stuttgart liegen. Bewerbungsschluss ist in der Regel im Oktober für das darauffolgende Schuljahr.

Ermöglicht wird das Hope-Stipendium u.a. durch die Förderung der Berthold Leibinger Stiftung GmbH.

Mehr Informationen finden Sie auch in unserem bisherigen Flyer. Der Bewerbungsschluss für das Schuljahr 2025/26 ist der 31. Oktober 2024. Bitte bewerben Sie sich über die Austauschorganisation AFS für das Schuljahr in den USA und geben im Rahmen Ihrer Bewerbung dort an, dass Sie Interesse am Hope-Stipendium haben.


Bis zum Jahrgang 2023/24 war das Hope-Stipendium unter dem Namen Byrnes-Stipendien bekannt, benannt nach dem ehemaligen US-Außenminister James F. Byrnes, dessen Stuttgarter Rede der Hoffnung große Bedeutung für das Nachkriegsdeutschland hatte. Um zu einer zeitgemäßen Erinnerungskultur beizutragen, wurde das Stipendienprogramm Anfang 2024 umbenannt.

Der neue Name honoriert die historische Bedeutung der Speech of Hope als Wendepunkt der deutsch-amerikanischen Beziehungen nach dem zweiten Weltkrieg und vermittelt gleichzeitig den hoffnungsvollen Wunsch an zukünftige Generationen von Stipendiat*innen, nachhaltig zur Stärkung der transatlantischen Freundschaft beizutragen und diese auf Grund ihrer persönlichen Erfahrungen in den USA ein Leben lang zu pflegen.


Das Hope-Stipendium ist unter seinem alten Namen auch auf Instagram und Facebook zu finden!

Warum sich eine Bewerbung auf das Stipendium lohnt, erzählen unsere Alumni der Byrnes-Stipendien in folgendem Video: