American Days

2018 war es wieder soweit: Vom 16. bis 28. Oktober 2018 fanden die American Days statt und feierten gleichzeitig ihr 10-jähriges Jubiläum!

Über 90 Institutionen, Vereine und deutsch-amerikanische Clubs beteiligten sich mit über 80 vielfältigen Veranstaltungen in deutscher und englischer Sprache rund um das Thema USA an den American Days 2018. Für knapp zwei Wochen rückte die transatlantische Vielfalt der Region Stuttgart und des Landes Baden-Württembergs in den Vordergrund. Gemeinsam haben wir die Chance ergriffen amerikanische Kultur aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu erleben und deutsch-amerikanische Gruppen sowie Institutionen kennenzulernen. Ob Konzerte oder Baseball-Workshops, Diskussionen zu Politik oder Vorträge zur Wirtschaft, Kunstausstellungen, Lesungen, Theater- oder Filmvorführungen – bei den American Days 2018 gab es für Kulturbegeisterte jeden Alters etwas zu entdecken.

Die American Days sind das größte deutsch-amerikanische Kulturfestival Deutschlands, das mittlerweile im zweijährigen Rhythmus in Stuttgart und der Region sowie in weiteren baden-württembergischen Städten stattfindet. Das Festival bietet Institutionen, Vereinen und deutsch-amerikanischen Clubs die Gelegenheit, ihre Aktivitäten rund um die USA und das deutsch-amerikanische Verhältnis zu präsentieren. Koordiniert wird das Programm vom Deutsch-Amerikanischen Zentrum. Förderpartner sind die Robert-Bosch-Stiftung, die US-Botschaft in Berlin, das Land Baden-Württemberg sowie die Landeshauptstadt Stuttgart.

Lassen Sie unter www.americandays.org die Jubiläumsausgabe unseres Kulturfestivals Revue passieren!

Ihre Ansprechpartnerin für die American Days: Pia Herzan.